wohnhilfswerk

Weitere Projekte

Haus Königsegg

Das 2017 eröffnete Wohnhaus für 24 Erwachsene mit Beeinträchtigung im St.-Hedwigsweg in Oberursel umfasst vier Wohnungen, in denen je sechs Menschen leben. Sie werden von Mitarbeitern des Sankt Vincenzstiftes und des Alfred-Delp-Hauses begleitet.

Das Wohnhaus gehört organisatorisch zum Alfred-Delp-Haus, dessen Träger ebenfalls das Sankt Vincenzstift ist.

In dem neu gebauten dreistöckigen Gebäude gibt es darüber hinaus Räume für die Gestaltung des Tages für 24 Menschen mit Beeinträchtigung sowie einen Jugendtreff, der von jungen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung genutzt werden kann.

Das Wohnhilfswerk und die Geschwister-Jeckel-Stiftung haben dieses Projekt mit einem hohen Beitrag finanziell unterstützt. 

Geschwister-Jeckel-Stiftung

1981 gelang es Dr. Norbert Dickopf, dem Gründer des Wohnhilfswerks, die Stifterin Therese Jeckel für seine Idee zu gewinnen. Seitdem unterstützt die Geschwister-Jeckel-Stiftung das Wohnhilfswerk. Das Engagement der Stiftung kommt auch deshalb  in erster Linie dem Wohnhilfswerk zugute, da die Stifterin der Familie sehr verbunden war und auch den Sohn Ralph Dickopf kannte.

Hans-Magiera-Stiftung

Wir freuen uns sehr, dass die Stiftung regelmäßig den Bereich Jugendbildung im Haus Königsegg unterstützt. Ohne die Unterstützung wären viele Projekte in der existierenden Form nicht möglich.